blog.bartlweb - a technologist's external brain

Anzahl und Größe von Log-Dateien der Alfresco Community Edition wachsen unkontrolliert

Auf meinem Server läuft seit einigen Jahren Alfresco in der Community Edition. Letztens waren plötzlich die 200GB Plattenspeicher meiner virtuellen Maschine voll und nach einem kurzen Blick musste ich feststellen, dass Alfresco unkontrolliert Log-Dateien anlegt und speichert, ohne sich um das Entfernen von alten Logs zu kümmern. So wachsen die Log-Dateien um ca. 2GB pro Woche.

Anscheinend kümmert sich die Alfresco Community Edition nicht um die Rotation der Log-Dateien. Eine kurze Recherche förderte zwei interessante Artikel zutage in denen erklärt wird, wie log4j so adaptiert werden kann, dass sowohl Größe als auch Anzahl der Log-Dateien beschränkt wird:

community.alfresco.com/thread/203988-how-to-better-configure-log-rotation-in-alfresco
sysadminhub.blogspot.co.at/2013/04/log-rotation-retention-in-alfresco.html

Nachdem meine Installation nur im privaten Umfeld genutzt wird und ich mir den Aufwand für die ständige Anpassung nach Updates auf neuere Versionen ersparen möchte, habe ich einen einfacheren Ansatz gewählt und lösche nun jeden Sonntag per Cronjob die Logdateien.

Dazu ein Shell-Skript clear_logs.sh anlegen:

#!/bin/bash
 
rm /opt/alfresco-community/alfresco.log.*
rm /opt/alfresco-community/share.log.*
rm /opt/alfresco-community/solr.log.*
 
rm /opt/alfresco-community/tomcat/logs/*

 und als Cronjob einrichten:

3 0 * * 0 /opt/alfresco/clear_logs.sh

 

Welchen Lösungsweg Sie auch immer wählen, einer sollte es in jedem Fall sein, denn 2GB Log-Dateien pro Woche kosten nicht nur Speicherplatz, sondern vor allem Backupspeicherplatz, der unnötig verbraucht wird. Die meisten bisher aufgetretenen Fehler in Alfresco konnte ich auch unproblematisch mit den neu kreierten Informationen in den Logs nach einem Neustart beheben, d.h. eine tagelange Historie ist nicht unbedingt von Nöten.

Dieser Artikel hat dir deinen Tag gerettet?
... und mühevolles Probieren, Recherchieren und damit Stunden an Zeit gespart? ... oder einfach nur dein Problem gelöst?

Dann würde ich mich freuen, wenn Du meine Zeit für die Erstellung dieses Blogartikels mit einer kleinen Spende honorierst:

Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden.
Sei der Erste - ich freue mich über deine Anmerkungen, Kritik und Fragen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mailadresse wird nur für Benachrichtigungen und Rückfragen verwendet und wird nicht veröffentlicht.

Benachrichtigungen können jederzeit wieder abbestellt werden.

Bitte tippe die Zahlenkombination "1071" ein, nur dann kann ich deinen Kommentar entgegennehmen.

Bitte fülle dieses Feld nicht aus, nur dann kann ich deinen Kommentar entgegennehmen.