blog.bartlweb - a technologist's external brain

2,4GHz WLAN unter OpenWrt verschwindet in unregelmäßigen Zeitabständen

Seit dem Umstieg auf die neuste Version von OpenWrt - Chaos Calmer 15.05.1 - habe ich das Problem, dass mein 2,4GHz-WLAN und das zusätzlich als virtuelles Netzwerk darauf eingerichtete Gast-WLAN von Zeit zu Zeit verschwindet, also von Clients nicht mehr gefunden werden kann. Abhilfe schaffte bisher nur ein Neustart des gesamten Netzwerkstacks oder Routers, der dieses dann zwischen wenigen Stunden und ein paar Tagen wieder zum Vorschein brachte.

Eine kurze Recherche hat mich darauf gebracht, dass die Einstellung Auto für den Channel dafür verantwortlich sein könnte und auch erklären würde, warum nur mein 2,4GHz-WLAN nicht aber das 5GHz-WLAN, das auf einen festen Channel eingestellt ist, Probleme macht.

In der Weboberfläche unter Interface lässt sich das in den Einstellungen des Interfaces für das WLAN ändern. Dazu im Tab General Setup unter Operation Frequency bei Channel einen definierten Kanal setzen.

Achten Sie darauf 2-3 Kanäle Abstand zu eventuell auffindbaren WLANs der Nachbarschaft zu haben, um Interferenzen und damit Einbußen in der Übertragungsgeschwindigkeit zu vermeiden. Kanal 3 oder 4 bietet sich meistens an, da viele Homerouter sich automatisch auf die Kanäle 1, 6 oder 11 stellen bzw. voreingestellt sind.

Bei mir kam es dennoch zu sporadischen Ausfällen des virtuellen Gast-WLANs. Dem habe ich per Cronjob nachgeholfen und starte nun über Nacht genau dieses Netzwerk immer neu, so ist es bei einem Ausfall zumindest am nächsten Tag wieder auffindbar. Ermitteln Sie dazu zuerst mit dem Befehl wifi status die Bezeichnung des betroffenen WLANs (in meinem Fall wlan1-1). Danach fügen Sie mittels crontab -e den folgenden Eintrag zu den Cronjobs hinzu, um das Netzwerk jede Nacht um 4 Uhr früh neu zu starten:

0 4 * * * /sbin/wifi reload wlan1-1

Dieser Artikel hat dir deinen Tag gerettet?
... und mühevolles Probieren, Recherchieren und damit Stunden an Zeit gespart? ... oder einfach nur dein Problem gelöst?

Dann würde ich mich freuen, wenn Du meine Zeit für die Erstellung dieses Blogartikels mit einer kleinen Spende honorierst:

Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden.
Sei der Erste - ich freue mich über deine Anmerkungen, Kritik und Fragen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mailadresse wird nur für Benachrichtigungen und Rückfragen verwendet und wird nicht veröffentlicht.

Benachrichtigungen können jederzeit wieder abbestellt werden.

Bitte tippe die Zahlenkombination "2842" ein, nur dann kann ich deinen Kommentar entgegennehmen.

Bitte fülle dieses Feld nicht aus, nur dann kann ich deinen Kommentar entgegennehmen.