blog.bartlweb - a technologist's external brain

Pfad von ausführbaren Programmen ermitteln

Hin und wieder kommt es vor, dass Shell-Skripte die manuell ausgeführt werden einwandfrei funktionieren, während diese per Cronjob ausgeführt nur Fehler produzieren. Dies liegt oft daran, weil in per Cronjob ausgeführten Skripten die PATH-Variable nicht vorhanden ist. Abhilfe schafft die Angabe des Pfades vor dem jeweiligen Command-Befehls. Um einen Pfad zu einem Linux-Command-Befehl zu ermitteln nutzt man den Befehl which.

which <command>
which ping

Dieses Problem ist mir vor allem unter MacOSX aufgefallen (hier liegt der ping-Befehl z.B. unter /sbin/ping).

Die gesetzten Pfade für das ausführen von Programmen kann man sich übringens mit dem folgenden Befehl ausgeben lassen.

echo $PATH

Dieser Artikel hat dir deinen Tag gerettet?
... und mühevolles Probieren, Recherchieren und damit Stunden an Zeit gespart? ... oder einfach nur dein Problem gelöst?

Dann würde ich mich freuen, wenn Du meine Zeit für die Erstellung dieses Blogartikels mit einer kleinen Spende honorierst:

Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden.
Sei der Erste - ich freue mich über deine Anmerkungen, Kritik und Fragen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mailadresse wird nur für Benachrichtigungen und Rückfragen verwendet und wird nicht veröffentlicht.

Benachrichtigungen können jederzeit wieder abbestellt werden.

Bitte tippe die Zahlenkombination "1356" ein, nur dann kann ich deinen Kommentar entgegennehmen.

Bitte fülle dieses Feld nicht aus, nur dann kann ich deinen Kommentar entgegennehmen.