blog.bartlweb - a technologist's external brain

Windows-Freigabe automatisch beim Booten mounten

Um eine Windows-Freigabe automatisch beim Start von Linux zu mounten bedarf es einem Eintrag in der Fstab-Datei.

Share beim Booten mounten

Um Samba-Shares bzw. Windows-Freigaben mounten zu können, müssen Sie zunächst smbfs auf Ihrem Server installieren. Unter Ubuntu passiert dies mit folgendem Befehl:

apt-get install smbfs

Danach legen wir eine Text-Datei mit den Zugangsdaten zu unserer Freigabe an. Speichern Sie diese unter /etc/fstab.smbcredentials mit dem folgenden Inhalt (Ersetzten Sie <benutzername> und <passwort> durch Ihre Zugangsdaten.

username=<benutzername>
password=<passwort>

Da Sie vermutlich mit einen bestimmten Benutzer (z.B. ihr lokaler Benutzer oder der Benutzer des Webserver) lesend bzw. schreibend auf die Freigabe zugreifen möchten, müssen Sie noch die Benutzer-ID (uid) und Gruppen-ID (gid) des Benutzers ermitteln.

id <username>

Wenn Sie noch kein Verzeichnis in das Sie die Freigabe mounten wollen erstellt haben ist jetzt der beste Augenblick dafür gekommen.

Nun können Sie am Ende der Datei /etc/fstab den Eintrag für das mounten der Freigabe einfügen.

<freigabe>   <mount-verzeichnis>   cifs   auto,credentials=/etc/fstab.smbcredentials,_netdev,noperm,file_mode=<datei-berechtigungen>,dir_mode=<verzeichnis-berechtigungen>,uid=<user-id>,gid=<gruppen-id>   0 0

Beispiel

//dataserver/www-storage   /mnt/htdocs   cifs   auto,credentials=/etc/fstab.smbcredentials,_netdev,noperm,file_mode=0775,dir_mode=0775,uid=1001,gid=1001   0 0

Um zu Testen ob die Freigabe fehlerfrei gemountet wird führen Sie als root den Befehl mount -a aus.

Troubleshooting - Share manuell mounten

mount -t smbfs -o username=<benutzername>,password=<passwort> <freigabe> <mount-verzeichnis>

Beispiel

mount -t smbfs -o username=webserver,password=test123 //dataserver/www-storage /mnt/htdocs

Credentials-Datei testen

mount -t smbfs -o credentials=<credentials-datei> <freigabe> <mount-verzeichnis>

Beispiel

mount -t smbfs -o credentials=/etc/fstab.smbcredential //dataserver/www-storage /mnt/htdocs

Dieser Artikel hat dir deinen Tag gerettet?
... und mühevolles Probieren, Recherchieren und damit Stunden an Zeit gespart? ... oder einfach nur dein Problem gelöst?

Dann würde ich mich freuen, wenn Du meine Zeit für die Erstellung dieses Blogartikels mit einer kleinen Spende honorierst:

Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden.
Sei der Erste - ich freue mich über deine Anmerkungen, Kritik und Fragen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mailadresse wird nur für Benachrichtigungen und Rückfragen verwendet und wird nicht veröffentlicht.

Benachrichtigungen können jederzeit wieder abbestellt werden.

Bitte tippe die Zahlenkombination "8142" ein, nur dann kann ich deinen Kommentar entgegennehmen.

Bitte fülle dieses Feld nicht aus, nur dann kann ich deinen Kommentar entgegennehmen.