blog.bartlweb - a technologist's external brain

Quick & Dirty – Migration von Alfresco Share auf einen neuen Server

Nicht immer funktioniert das Updaten von Alfresco so reibungslos wie wir es uns wünschen und lässt des öfteren die Frage nach einer korrekten Migration von Alfresco auf einen neuen Server aufkommen. In meinem Fall nutze ich Alfresco Share mit nur einem Benutzer und mehreren Sites. Bei meinem letzten Update von 4.0 auf 4.2 bin ich wieder einmal in ein unlösbares Update-Problem gestanden und habe mich entschieden Alfreso 4.2 frisch auf einem neuen Server zu installieren und die Daten zu migrieren. Hier meine Vorgangsweise.

  • Installieren Sie die aktuelle Version von Alfresco auf dem neuen Server und konfigurieren Sie diese entsprechend. Testen Sie die neue Installation.
  • Nun legen Sie Ihre bestehenden Alfresco Benutzer (mit identischen Benutzernamen) in der neuen Alfresco-Installation an.
  • Melden Sie sich im neuen Alfresco Share an und legen Sie Ihre Sites mit selben Namen erneut an.
  • Loggen Sie sich danach auf dem alten Server in Alfresco (http://<server>:8080/alfresco) als Admin ein und wählen Sie im Navigator den Punkt Company Home und dann den Ordner Sites aus.
  • Nun müssen Sie Ihre Sites (bis auf surf-config uns swsdp) exportieren. Dazu klicken Sie jeweils auf den entsprechenden Site-Ordner, danach auf das Symbol für Administration Console und dort auf Export. Vergeben Sie einen Namen, wählen Sie einen Speicherort und entfernen Sie den Haken bei Run export in background. Diesen Vorgang nun für alle Sites wiederholen.
  • Sobald das Backup fertig erstellt wurde können Sie sich die Backup-Dateien (.acp) über ftp oder Windows-Freigabe vom Server holen. Alfresco bietet standardmäßig den Zugriff auf das Repository über die beiden vorher genannten Protokolle an.
  • Um die Sites nun wieder zu importieren loggen Sie sich in Alfresco auf dem neuen Server ein und navigieren nach Company Home und Sites. Klappen Sie nun die Ordnerstruktur für die Site auf die Sie importieren möchten und klicken Sie dann der Reihe nach auf die darin enthaltenen Unterordner und wählen More Actions -> Delete um diese zu löschen. Danach klicken Sie auf den Site-Ordner und wählen More Actions -> Import aus. Wählen Sie die zuvor erstellte Export-Datei aus und entfernen Sie wieder den Haken bei Run import in background.
  • Sobald der Export abgeschlossen ist können Sie die Daten sofort in der entsprechenden Site in Alfresco Share sehen. Sie müssen nun noch die entsprechenden Module zu Site hinzufügen oder entfernen (Blog, Wiki, Document Library, etc.) und das Dashboard erneut einrichten.

Die oben beschriebene Methode ist definitiv nicht für Produktivumgegbungen gedacht. Es sind zwar alle Inhalte wieder vorhanden und auch die Suche funktioniert für alle Einträge, allerdings ist die Zuordnung der Tags zu den einzelnen Elementen verloren gegangen und auch die Synchronisierung mit meinem externen Blog funktioniert seither nicht mehr reibungslos.

Dieser Artikel hat dir deinen Tag gerettet?
... und mühevolles Probieren, Recherchieren und damit Stunden an Zeit gespart? ... oder einfach nur dein Problem gelöst?

Dann würde ich mich freuen, wenn Du meine Zeit für die Erstellung dieses Blogartikels mit einer kleinen Spende honorierst:

Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden.
Sei der Erste - ich freue mich über deine Anmerkungen, Kritik und Fragen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mailadresse wird nur für Benachrichtigungen und Rückfragen verwendet und wird nicht veröffentlicht.

Benachrichtigungen können jederzeit wieder abbestellt werden.

Bitte tippe die Zahlenkombination "8078" ein, nur dann kann ich deinen Kommentar entgegennehmen.

Bitte fülle dieses Feld nicht aus, nur dann kann ich deinen Kommentar entgegennehmen.