blog.bartlweb - a technologist's external brain

Installation von Zimbra OpenSource Edition 6.0 auf Ubuntu 8.04 LTS

Die folgende Anleitung beschreibt die Installation und Konfiguration von Zimbra 6.0 auf Ubuntu 8.04 als Mailspeicher. Dabei wird Zimbra so konfiguriert, dass der Empfang und Versand über externe hochverfügbare E-Mailserver erfolgt und Zimbra als Mailspeicher und ausgereiftes Webmail-Webinterface fungiert. Daraus ergibt sich eine Verzögerung beim Empfangen von E-Mails von max. 60 Sekunden.

Die Anleitung geht davon aus das der Hostname "mailserver" lautet und die IP des Servers 10.0.0.20 ist. Generell werden alle Zimbra-Befehle als Benutzer "zimbra" (der automatisch bei der Installation angelegt und ohne Passwort über "su zimbra", aus einem Root-Account heraus, erreichbar ist) ausgeführt.

Einrichten des DNS-Servers

Der wichtigste Punkt vor einer erfolgreichen Installation von Zimbra ist die korrekte DNS-Konfiguration. Da wir für den Empfang und Versand externe Mailserver nutzen die unter der selben Domain example.com erreichbar sein sollen, müssen wir dem Zimbra Server per lokal installiertem DNS-Server vorgaukeln, dass er der echte Mailserver ist. Dazu konfigurieren wir den DNS-Server für die Domain example.com so, dass der MX-Eintrag und die Domain auf den lokalen Zimbra-Server zeigt und der Eintrag für den SMTP-Server auf den externen Server.

Konfiguration von BIND

Fügen Sie die folgenden Zeilen zur Datei /etc/bind/named.conf.local hinzu:

zone "example.com" in {
    type master;
    file "/etc/bind/db.example.com";
};
 
zone "0.0.10.in-addr.arpa" in {
    type master;
    file "/etc/bind/db.0.0.10";
};

Nun erstellen Sie die Zonen-Datei für example.com unter /etc/bind/db.example.com.

$TTL    604800
@               IN SOA          mailserver.example.com. webmaster.example.com. (
    20100720
    604800
    86400
    2419200
    604800
);
 
@               IN NS           10.0.0.20
                IN MX 10        mailserver
mailserver      IN MX 10        mailserver
 
                IN A            10.0.0.20
*               IN A            10.0.0.20
mailserver      IN A            10.0.0.20
imap            IN A            80.67.xx.xx
pop3            IN A            80.67.xx.xx
smtp            IN A            80.67.xx.xx

Die Reverse-Lookup-Datei legen Sie als /etc/bind/db.0.0.10 an.

$TTL 3D
@               IN      SOA     mailserver.example.com. webmaster.example.com. (
            1
            8H
            2H
            4W
            1D
)
 
                        NS      mailserver.example.com.
x                       PTR     localhost.

Überprüfen der Konfiguration

Erst wenn der Befehl host <hostname>, wobei <hostname> durch den Hostnamen (z.B: mailserver) ersetzt wird die folgenden Zeilen ausspuckt kann die Installation von Zimbra beginnen.

mailserver.example.com has address 10.0.0.20
mailserver.example.com mail is handled by 10 mailserver.example.com

Installation von Zimbra

Laden Sie die aktuelle Version des Zimbra-Servers für Ihre Linux-Distribution herunter und führen Sie den Installer aus. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Am Schluss des Assistenten müssen Sie noch ein neues Admin-Passwort setzen und die Konfiguration sichern und schon kann der Zimbra-Server gestartet werden.

Konfiguration des E-Mail-Versands

Um einen externen Server für das Versenden von E-Mails zu nutzen müssen Sie diesen per Konsole konfigurieren und anschließend mittels postfix relaod neu starten.

Server konfigurieren

zmprov ms mailserver.example.com zimbraMtaRelayHost your.smtpserver.com:25

Authentifizierung aktivieren

Erstellen des Passwort-Files

your.smtpserver.com username:password > /opt/zimbra/conf/relay_password
postmap hash:/opt/zimbra/conf/relay_password

Konfiguration von Zimbra

zmlocalconfig -e postfix_smtp_sasl_password_maps=hash:/opt/zimbra/conf/relay_password
zmlocalconfig -e postfix_smtp_sasl_security_options=noanonymous
zmlocalconfig -e postfix_smtp_use_tls=yes
zmlocalconfig -e postfix_smtp_cname_overrides_servername=no

Installation eines eigenen SSL-Zertifikats

Erstellung und Installation des Zertifikats

Für die Installation siehe Artikel "SSL-Zertifikat in Zimbra per Konsole installieren"

Hinzufügen des Zertifikats zu Java

Um einen erfolgreichen Betrieb im Zusammenspiel der einzelnen Komponenten von Zimbra zu gewährleisten müssen Sie das Zertifikat noch zum Java-Keystore hinzufügen.

/opt/zimbra/java/bin/keytool -import -alias root -keystore /opt/zimbra/java/jre/lib/security/cacerts -storepass changeit -file /opt/zimbra/conf/ca/commercial.crt

Aktivieren der HTTPS-Verbindung für das Webinterface

Der folgende Befehl aktiviert die HTTP und HTTPS-Verbindung für das Webinterface.

zmtlsctl mixed

Einrichten der Abfrage von externen Accounts

Das Einrichten von externen POP3 oder IMAP-Accounts ist über die Weboberfläche unter Einstellungen -> Mail -> Accounts schnell und einfach erledigt. Leider funktioniert danach das automatische Abrufen der E-Mails noch nicht. Der folgende Befehl schafft Abhilfe und muss für jeden externen Account und jeden Mailaccount seperat ausgeführt werden.

zmprov mds <username>@example.com <accountname> zimbraDataSourcePollingInterval 60

Der Befehl erwartet die Angabe der E-Mail-Adresse des Accounts und den Namen den Sie unter Accountname für den externen Account angegeben haben. Die Zahl 60 am Ende ist das Abrufintervall in Sekunden.

Migration von E-Mail-Accounts aus einer bestehenden Zimbra-Installation

Um bereits bestehende E-Mail-Accounts von einem Zimbra-Server zu einem anderen zu migrieren, empfehlt es sich bei wenigen Accounts auf die mann natürlich Zugriff hat, die Import/Export-Funktion des Webinterfaces zu nutzen. Dies funktioniert auch ohne weiteres mit 2GB großen Accounts.

Zu finden ist die Option unter Einstellungen -> Importieren/Exportieren.

Dieser Artikel hat Dir deinen Tag gerettet?

... und mühevolles Probieren, Recherchieren und damit Stunden an Zeit gespart? Oder einfach nur Dein Problem gelöst?

Dann würde ich mich freuen, wenn Du meine Zeit für die Erstellung dieses Blogartikels mit einer kleinen Anerkennung honorierst:

Zahlung mit PayPal oder Kreditkarte.

Hinweis zur Verwendung

Die Übermittlung einer Zahlung ist eine persönliche Anerkennung Ihrerseits an den Entwickler (Christian Bartl, Privatperson). Eine Zahlung ist nicht zweckgebunden und es ist keine Gegenleistung zu erwarten. Bitte beachten Sie, dass für eine übermittelte Zahlung keine Quittung ausgestellt werden kann.

Über den Autor

Christian Bartl

Christian Bartl Projektmanagement & Konzeption für Online und Mobile

Als Technologie-Enthusiast und begeisterter Programmierer entwickle ich in meiner Freizeit Websites, Software und IT-Lösungen, die mir selbst und anderen den Alltag vereinfachen.

mehr auf bartl.me

Kommentare

  1. Hallo,
    ich versuche krampfhaft die Konfiguration mit Zimbra 8.5 und Ubuntu 14.04 hinzukriegen. Ich komme bis an die Stelle, wo host auf die lokale IP zeigen sollte. Hier spuckt er immer die öffentliche IP aus.
    Was muss als DNS-Server in der ...network/interfaces eingestellt sein?

    Bin leider in Sachen Linux und DNS wenig wissend, bin für jede Hilfe dankbar! Ich würde den Zimbra auch hinter einem externen Mailserver laufen lassen wollen, um die ständige Verfügbarkeit zu gewährleisten.

    kommentieren

    1. Hallo Holger,
      für Zimbra sind die DNS-Einstellungen essentiell. Die von mir beschriebene Variante beschreibt eine Bastellösung bei der dem lokalen Zimbra-Server per lokalem DNS vorgegaukelt wird, dass dieser der Mailserver (MX-Eintrag) für die verwaltete Domain ist. Am öffentlichen DNS-Server zeigt der MX-Eintrag aber weiterhin auf den Mailserver des Providers um so die Ausfallsicherheit zu gewährleisten.
      Daher muss am Zimbra-Mailserver der lokale DNS-Server (127.0.0.1) eingetragen werden und dieser so konfiguriert werden, dass dieser die notwendigen Einträge (MX-Record) für die verwendete Domain enthält. Somit wird bei einer Abfrage durch den Server auf die eigene Domain die lokale IP-Adresse des Zimbra-Servers und nicht die des Mailserver ihres Providers geliefert.

      lg Christian

      kommentieren

  2. Hallo,
    ich hätte eine kurze Frage an Sie als Zimbra-Experte. Wie kann man die EInbindung eines Netz-Laufwerks der Zimbra-Dateien in Windows 8.1 bewerkstelligen? Ich habe zwar die Adresse eingebunden, jedoch fragt Windows immer wieder nach den Zugangsdaten. Dieses Verhalten zeigen bei uns mehrere Rechner, nicht nur an meinem. Bis Windows 7 hat ja noch die Freeware.Version von NetDrive funktioniert.

    Haben Sie hier einen Tip für mich?

    kommentieren

    1. Hallo Holger,
      mir ist zwar das Webdav-Zugangsdaten-Problem von Windows bekannt, habe dafür aber leider auch keine Lösung für dich.
      lg Christian

      kommentieren

    2. Hallo Christian,

      mittlerweile habe ich einen funktionierende Lösung gefunden. Beim Systemstart wird das Laufwerk per net use mit dem Schalter /persistent:no eingebunden. Die Batchdatei habe ich dann jeweils in eine exe konvertiert, damit das Passwort nicht im Klartext enthalten ist. Nun habe ich eigentlich auf allen Rechnern das Laufwerk eingebunden.

      Grüße Holger

      kommentieren

Kommentar schreiben

Der hier angegebene Name wird gemeinsam mit deinem Kommentar auf der Website veröffentlicht.

Deine E-Mail-Adresse wird zur einmaligen Benachrichtigung bei Veröffentlichung des Kommentars genutzt.

Benachrichtigung per E-Mail über Antworten auf meinen Kommentar erhalten.

Bitte tippe die Zahlenkombination "6778" ein, nur dann kann ich deinen Kommentar entgegennehmen.

Bitte fülle dieses Feld nicht aus, nur dann kann ich deinen Kommentar entgegennehmen.