blog.bartlweb - a technologist's external brain

Siri mit der Diktierfunktion auf Zuruf unter macOS Sierra starten

Mit macOS Sierra hat Apple seinen persönlichen Assistenten Siri vom Telefon auf den Mac gebracht und erlaubt nun auch die Nutzung am Desktop. Allerdings muss zum Aktivieren von Siri anders als am Telefon eine Tastenkombination bzw. ein Icon in der Taskleiste geklickt werden. Der praktische Aufruf mit dem Signalwort Hey Siri funktioniert von Haus aus leider nicht.

Doch Apple hat schon seit Längerem eine mächtige Diktierfunktion in macOS integriert, die sich auch so konfigurieren lässt, dass diese durchgehend im Hintergrund mithört und auf ein frei definierbares Schlagwort reagiert. Wird die Diktierfunktion nun für das Schlagwort Hey konfiguriert und eine frei definierte Aktion für den Sprachbefehl Siri zum Starten von Siri erstellt, lässt sich Siri plötzlich über Hey Siri aktivieren.

Die Diktierfunktion zum Aktivieren von Siri einrichten

Diktierfunktion aktivieren

  • Öffnen Sie die Einstellungen und wählen Sie den Punkt Tastatur.
  • Im Tab Diktat aktivieren Sie den Punkt Diktat (Ein) und setzen den Haken bei Erweiterte Diktierfunktion verwenden.

Jetzt lädt macOS zuerst einmal ca. 880MB an Sprachpaketen automatisch im Hintergrund herunter. Diesen Vorgang müssen Sie abwarten, bevor das System auf die nachfolgend konfigurierten Spracheingaben reagieren kann.

Eigenen Befehl zum Aktivieren von Siri definieren

Zuerst muss die Diktierfunktion so konfiguriert werden, dass sich diese beim Stichwort Hey automatisch aktiviert.

  • Öffnen Sie die Einstellungen und wählen Sie den Punkt Bedienungshilfen.
  • Dort wählen Sie den Eintrag Diktat in der Liste aus und aktivieren die Einstellung Schlagwortphrase für Diktate aktivieren.
  • Geben Sie als zu verwendendes Schlagwort Hey ein.
  • Um akustisches Feedback zu erhalten, sobald ein Befehl erkannt wurde, aktivieren Sie zusätzlich die Option Ton abspielen, wenn ein Befehl erkannt wurde.

Als nächstes wird ein eigener Diktierbefehl Siri erstellt, der den gesamten Sprachbefehl Hey Siri ermöglicht und die App Siri startet.

  • Immer noch in den Einstellungen für Diktat, wählen Sie den Punkt Diktierbefehle....
  • Setzen Sie im erscheinenden Dialog den Haken bei der Option Erweiterte Befehle aktivieren.
  • Über das Plus-Icon können Sie nun einen eigenen Befehl mit den folgenden Werten erstellt:
    • Nach Sprache von: Siri
    • Beim Verwenden: Beliebiges Programm
    • Ausführen: Auswahl des Punkts Finder-Objekte öffnen... und Auswahl der App Siri aus dem Ordner Programme

Einen kleinen Wermutstropfen hat die Lösung: Durch die ständigen Interpretationsversuche der aufgenommenen Geräusche steigt die Prozessorlast im Hintergrund auf ein gewisses Grundrauschen. Wer das Ganze also nicht nur auf einem Hometheater-PC nutzen möchte, der sich außer mit Musik- und Filmwiedergabe eher langweilt und bei dem die Prozessorlast nicht auffällt, sollte die eventuellen Performance-Einbußen mit der Nützlichkeit dieses Workarounds abwägen.

Was kann ich mit der Kombination aus Diktierfunktion und Siri nun tun?

Mit dem Aktivierungswort "Hey Siri" startet Siri und es stehen alle Siri-Funktionen von macOS zu Verfügung:

  • Hey Siri, starte iTunes.
    • Siri kann Programme nur starten aber nicht mehr beenden.
  • Hey Siri, aktiviere Ruhezustand.
  • Hey Siri, aktiviere Bildschirmschoner.
  • Hey Siri, spiele Falco aus iTunes ab.
  • Hey Siri, spiele die Playlist LoungeMusik aus iTunes.
  • Hey Siri, pause.
  • Hey Siri, Wiedergabe stoppen.
  • Hey Siri, nächstes Lied.
  • Hey Siri, schreibe mir eine E-Mail.
    • So kann man sich selbst z.B. einen längeren Text als Notiz mailen.
  • Hey Siri, schreib Christian eine Nachricht.
    • Nutzt die Nachrichten App und damit iMessage.
  • Hey Siri, schreib Christian eine E-Mail.
  • Hey Siri, google Lasagnerezept.
  • Hey Siri, wie wird das Wetter morgen.
  • Hey Siri, Erinnere mich in 20 Minuten an Blogartikel schreiben.
  • Hey Siri, setze eine Erinnerung an Eis einkaufen.
  • Hey Siri, mach mir eine Notiz.

Eine schöne Übersicht findet sich hier: osxdaily.com/2016/09/28/use-mac-siri-commands/

Wenn Sie eine mit Siri gestartete Konversation beenden wollen, können Sie einen der folgenden Befehle nutzen: Tschüss, Bye bye, Cia, Siri schließen, Auf Wiedersehen, Bis später.

Siri kann jetzt zwar Apps starten, aber diese nicht mehr beenden. Hier kommt die Diktierfunktion ins Spiel die solche Tricks schon länger beherrscht. Die Diktierfunktion reagiert auf unser Schlagwort "Hey" und spezifische Befehle. Das bedeutet nur Hey ohne Siri eröffnet uns den Funktionsumfang der Diktierfunktion und ermöglicht so ein Paar nette Funktionen mehr, bei denen uns Siri noch nicht helfen kann.

  • Hey, beende iTunes.
  • Hey, zu Mail wechseln.
  • Hey, Safari ausblenden.
  • Hey, Dokument sichern.
  • Hey, nach "Kinofilm" suchen.

So lässt sich z.B. auch das Siri-Fenster wieder schließen, wenn Siri nicht reagiert oder nicht mehr zuhört: Hey, Siri beenden oder Hey, Siri schließen.

Dieser Artikel hat dir deinen Tag gerettet?
... und mühevolles Probieren, Recherchieren und damit Stunden an Zeit gespart? ... oder einfach nur dein Problem gelöst?

Dann würde ich mich freuen, wenn Du meine Zeit für die Erstellung dieses Blogartikels mit einer kleinen Spende honorierst:

Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden.
Sei der Erste - ich freue mich über deine Anmerkungen, Kritik und Fragen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mailadresse wird nur für Benachrichtigungen und Rückfragen verwendet und wird nicht veröffentlicht.

Benachrichtigungen können jederzeit wieder abbestellt werden.

Bitte tippe die Zahlenkombination "1078" ein, nur dann kann ich deinen Kommentar entgegennehmen.

Bitte fülle dieses Feld nicht aus, nur dann kann ich deinen Kommentar entgegennehmen.