blog.bartlweb - a technologist's external brain

Yahoo-Mails lassen sich seit Juli 2017 nicht mehr mit Thunderbird abrufen

Yahoo Mail kann nicht nur im Browser, sondern auch mittels IMAP (bzw. POP3) mit alternativen Mailclients genutzt werden. Die aktuelle Version von Mozilla Thunderbird zeigt in Verbindung mit IMAP seit Juli 2017 beim Versuch Mails abzurufen allerdings die folgende Fehlermeldung an:

Der aktuelle Vorgang in Posteingang ist fehlgeschlagen.
Der Server des Kontos "example@yahoo.de“ antwortete:
[CLIENTBUG] SELECT Command is not valid in this state.

Yahoo scheint in seinen Sicherheitseinstellungen etwas geändert zu haben. Wer Thunderbird weiterhin in Verbindung mit Yahoo Mail verwenden möchte, muss in den Sicherheitseinstellungen seines Accounts (https://login.yahoo.com/account/security) die Einstellung Apps mit geringeren Sicherheitsmerkmalen erlauben aktivieren. Danach Thunderbird neu starten und der Abruf von Mails sollte wieder klappen.

Dieser Artikel hat dir deinen Tag gerettet?
... und mühevolles Probieren, Recherchieren und damit Stunden an Zeit gespart? ... oder einfach nur dein Problem gelöst?

Dann würde ich mich freuen, wenn Du meine Zeit für die Erstellung dieses Blogartikels mit einer kleinen Spende honorierst:

Kommentare

  1. ich habe diese Einstellung geändert, doch bei mir fuktioniert es trozdem nicht. es kommt nach wie vor die gleiche Fehlermeldung.

    kommentieren

    1. Hallo Enrico,
      bei mir klappt es mit dieser Einstellung nach wie vor. Hast du nach dem Ändern der Einstellung Thunderbird einmal komplett geschlossen und neu gestartet - das war zumindest bei mir notwendig, bevor es geklappt hat.
      lg Christian

      kommentieren

  2. Danke!, hat super geklappt bei mir.

    kommentieren

  3. Hallo!
    bei mir hat es geklappt, vielen Dank

    kommentieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mailadresse wird nur für Benachrichtigungen und Rückfragen verwendet und wird nicht veröffentlicht.

Benachrichtigungen können jederzeit wieder abbestellt werden.

Bitte tippe die Zahlenkombination "5319" ein, nur dann kann ich deinen Kommentar entgegennehmen.

Bitte fülle dieses Feld nicht aus, nur dann kann ich deinen Kommentar entgegennehmen.